Wir waren zu Besuch bei Frau Meise, die im Hamburger Norden ihren Kleingarten in ein idyllisches Garden-Hideway verwandelt hat und darüber auf ihrem gleichnamigen Blog berichtet. Und ganz ehrlich? Wir wären am liebsten gar nicht mehr weggefahren, so schön war es! Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir sie heute hier zu Gast haben. Ahoi Marie (aka Frau Meise)! Und natürlich frohe Ostern euch allen.Zu Besuch bei Frau Meise im Garten, ein Paradies zu jeder Jahreszeit

So zimperlich mit dem Wetter kann man nicht sein, wenn man in der Hansestadt wohnt. Wir sagen ja immer, ein bisschen Nieselregen ist gut für den Teint. Und Hamburger Regen (in jeder Stärke) ist ganz hervorragend für den Garten, gerade jetzt im April. Mit dieser gesunden Einstellung machten wir uns an einem für Hamburger Verhältnisse eher typisch verregneten Frühlingstag in Gummistiefeln und Regenmantel auf zu unserem heutigen Gast, der bezaubernden Frau Meise. Unter diesem Namen schreibt Marie Himmel seit über einem Jahr ihren Gartenblog, den wir euch sehr ans Herz legen möchten.

Zu Besuch bei Frau Meise – Kleingarten mal anders

Gefolgt sind wir “Frau Meise” schon eine ganze Zeit auf Instagram.  Als wir dann vor ein paar Wochen sahen, dass ihr Blog in der Kategorie “Garten” für dem Garden & Home Blog Award nominiert ist, wollten wir sie unbedingt näher kennenlernen und für unsere Serie “Ahoi Hamburg” mal so richtig ausfragen. Oh, was für ein Glück, dass sie “Ja” gesagt hat!

due zauberhafte Marie vom Blog Frau MeiseUnd wisst ihr was? Sie hat uns nicht nur zu einem Gartenrundgang eingeladen, sondern sogar einen Hefezopf für uns gebacken und köstliche Wildkräuter-Limonade aus Giersch gemacht. Und die durften wir dann, gemütlich plaudernd, auf ihrem kuscheligen Sofa in der Gartenlaube genießen.
Obwohl Gartenlaube definitiv das falsche Wort für dieses geschmackvoll eingerichtete Wohnidyll ist. Hier zeugt nichts von praktischer Laubenpieper-Manier. Dass Maries Vater Tischler ist und ihr handwerkliches Geschick quasi in die Wiege gelegt wurde, sieht man an jeder Ecke. Alte Möbel wurden hübsch aufgearbeitet und farblich zueinander passend restauriert. Gemeinsam  mit ihrem Partner hat sie eine verwitterte Gartenlaube komplett umgebaut und herrlich gemütlich eingerichtet. Da finden sich alte Drucke an den Wänden, ein kleines Vogelnest, das hübsch auf dem Tisch dekoriert ist, und Weinbergschnecken-Häuschen zieren die Fensterbank. Wir haben uns spontan wie im einem Dänemark-Urlaub gefühlt.so eine wunderschöne Gartenlaube bei Frau Meisewunderschön ist es bei Frau Meiseselbst gebackener Hefezopf bei Frau MeiseGiersch-Limonade schmeckt so lecker

wie gemütlich es bei Frau Meise ist? gemütlicher kann ein Gartentag nicht sein, als bei Frau Meise

Komm´ in den Garten – warum der Kleingarten wieder interessant wird

Als wir Marie fragten, was die Botschaft ihres Blogs sei, sagte sie: “Komm in den Garten, schalte mal ab vom Alltag und genieße die Zeit in der Natur.”
Und genau dieses Gefühl ist es, dass Gartenbesitzer zu gut kennen, geht es euch auch so? Wenn man im Garten ist, dann kehrt Ruhe in die Gedanken ein und man konzentriert sich ganz auf die Natur.schöne Bilder bei Frau MeiseIn einer regenfreien Minute sind wir dann im wunderschön angelegten Garten spazieren gegangen. Obwohl erst ein paar zarte Pflänzchen aus der Erde lugten, hat uns Maries Gartenaufteilung sehr gefallen. ein Gartenidyll bei Frau Meiseein Frühjahrsgarten bei Frau MeiseGartenidyll bei Frau Meise Crafty Neighbours Club zu Besuche bei Frau MeiseDer Gemüsegarten ist ein wahrer Traum für jeden Kleingärtner! Gemeinsam mit Herrn Meise hat sie sich ein tolles Bewässerungssystem überlegt. Schaut mal hier in ihren Blog- Beitrag. Die Beete sind von niedrig wachsendem Bergbohnenkraut eingefasst, so eine durfte Idee. Auch durften wir schon mal einen Blick ins Frühbeet werfen und haben uns zur Fruchtfolge in den Beeten ausgetauscht.
Frau Meise´s GartenidyllMarie hat mit dem Garten ihr Glück gefunden und sich eine wunderbare Oase geschaffen. Ob Kräutergarten, Blumenwiese oder Sitzplatz, all die schönen Ecken kann man auf ihrem Blog bewundern – und bald dann auch das neue Tomatenhaus.
Wir freuen uns, dass Marie mit ihrem Blog jungen Menschen tolle Tips und Zuversicht gibt, dass der eigene Kleingarten ein wunderschöner Ort der Erholung ist und nachhaltig bewirtschaftet werden kann.

Liebe Marie, wir danken dir für diesen wunderbaren Morgen in deinem Garten. Wir haben viele Ideen mitgenommen und freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Sommer bei dir! Dann vielleicht bei einem selbstgebrauten Meisen-Bräu. Ja, auch das kann die Frau Meise, ihr eigenes Bier herstellen!Selbstgebrautes Meisen-Bräu

Bloggeburtstag & Verlosung

Für alle Gartenfreunde unter unseren Lesern haben wir heute ein tolles Geschenk mitgebracht! Wir verlosen, gemeinsam mit dem Gartenfräulein, ihr neues Buch “Mein kreativer Stadtbalkon” plus einen 25 Euro Gutschein für den Gartenfräulein-Shop!

Verlosung im craftyneighboursclub Verlosung im craftyneighboursclub mit dem GartenfräuleinVerlosung im craftyneighboursclub und das GartenfräuleinVerlosung und Teilnahmebedingungen

Hinterlasst uns unter diesem Beitrag einen Kommentar. Vielleicht verratet ihr uns, was in diesem Jahr unbedingt in euer Gemüsebeet gehört?
Im Kontaktformular muss eine E-Mail Adresse angegeben werden, unter der wir euch im Falle eines Gewinnes benachrichtigen können. Diese ist nicht öffentlich sichtbar. Bitte tragt die Email NICHT als Kommentar ein. Ihr müsst mindestes 18 Jahre alt sein und eine deutsche oder österreichische Lieferadresse angeben können (keine Packstation). Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden, wir übernehmen keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist nur eine einmalige Teilnahme zulässig, Mehrfachteilnahmen werden automatisch disqualifiziert. Das Gewinnspiel endet am Dienstag, den 18. April 2017 um 23:59 Uhr. Es gilt der Zeitstempel des Kommentars. Der Gewinner wird von uns per Email direkt benachrichtigt. Viel Glück, wir freuen uns auf eure lieben Worte!

Wir bedanken uns bei Frau Meise für diesen herrlichen Vormittag und beim Gartenfräulein für den großzügigen Beitrag zu unserem Bloggeburtstag! Wir sind sehr dankbar und freuen uns, euch beide in ein paar Wochen in Berlin wiederzusehen!

Herzlichst, Evi & Jule

Wir schicken unseren Beitrag – zu Besuch bei Frau Meise – heute zum #Sonntagsglück von  Soulsister meets Friends.

Wenn du unseren Blog magst, dann kannst du ihn per Newsletter abonnieren und uns auf Facebook , Pinterest oder Instagram folgen. Ganz einfach rechts in der Seitenleiste. Wir freuen uns auf dich!

 

18 comments on “Zu Besuch bei Frau Meise, der Bloggerin mit dem Hamburger-Kleingarten-Traum”

  1. Ich pflanze Zwiebeln, Möhren, Pastinaken und Tomaten. Ein paar Kräuter vielleicht auch.
    Für mehr fehlen mir Zeit & Muße. Letztes Jahr habe ich es mit Blumenkohl versucht, der ist leider so gar nichts geworden.

    Netten Gruß,

    Silvia

  2. Oh was für ein wundervoller Beitrag und den Garten von Marie liebe ich! Er ist soooo toll 🙂
    Ich möchte dieses Jahr auf jeden Fall Zucchini anpflanzen. Sie erinnern mich immer an wundervolle Sommertage im Garten meiner Grosseltern!
    Liebe Grüße Anna 🙂

  3. Hallo,

    bei mir wächst aktuell der Rhabarber ganz fleissig und als nächstes werde ich Kürbis säen (Hokkaido) und Cherrytomaten setzen. Ein paar Salate vielleicht auch, mal sehen. Erstmals werde ich mich in diesem Jahr an Gurken versuchen, bin gespannt, wie das funktioniert.
    Wenn dann noch Platz ist, kaufe ich noch gelbe und grüne Zucchinipflanzen, das war es dann aber auch.

    Lieben Gruß, Melanie

  4. Ein schöner Beitrag und ein passendes Motto von Frau Meise zum Thema Garten oder Balkon. Ich habe zwar auch “nur” einen Balkon, aber ich versuche es neben den alljährlichen Erdbeeren, Kräutern und Physalis dieses Jahr einmal mit Gurken und Salat. Ich bin gespannt, ob es klappt.
    Viele Grüße, Antje

  5. Hallo ihr Zwei!
    Dieses Jahr möchte ich auf meinem (Stadt-) Balkon Mini Salatgurken ziehen. Sollte ich das Buch gewinnen, finde ich sicher noch weitere Inspirationen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Wiebke

  6. Hallo, Ihr Lieben!
    Da hüpf ich gerne mit in den Lostopf! Um das Buch schleiche ich schon eine Zeitlang herum. Wir haben einen Stadbalkon mit Erdbeeren, Heidelbeeren, Tomaten, Aubergine, 2 Apfelbäumen, Brombeeren…
    Liebe Grüße und noch ein schönes Osterfest
    Christiane

  7. Ein Wunder- wunderbarer Post! Sooo schön:) Erdbeeren müssen bei uns immer in den Gartenund Zucchini auch:)!
    Das Buch sieht toll aus!
    Viele liebe Grüße und schöne Gartentage:)
    Katrin

  8. Vielen lieben Dank für den tollen Bericht!!! Ich bin total inspiriert und freue mich auf das neue Gartenjahr. Bei mir müssen es Kartoffeln, Knoblauch und verschiedene Salate sein. Frohe Ostern Jeannette-Corinna

  9. Liebe Evi und Jule,
    ach, was für schöne Gartenbilder! Kräuterlimonade klingt auch sehr lecker. Ich werde dieses Jahr Kartoffeln, Rhabarber, Salat, Zwiebeln und Kürbisse pflanzen. Ob noch etwas dazukommt wird sich wohl erst noch zeigen. 😉 Bei eurer Verlosung mache ich gerne mit!
    Liebe Grüße,
    Sarah

  10. Was für ein toller Beitrag ihr Zwei! Habe mir gleich den schönen Blog von Frau Maise angesehen.
    Über das Buch würde ich mich natürlich sehr freuen! Was in meinem Gemüsegarten auf keinen Fall fehlen darf ist Pflücksalat, Karotten und Kräuter. Und mal sehen, wofür dann noch Platz bleibt.
    Ich wünsche euch noch frohe Ostern
    Liebe Grüße
    Tina

  11. Ihr Lieben,
    Bei Frau Meise sieht es wunderschön aus.

    Bei mir gibt es keinen reinen Gemüsegarten. Ich würde gerne Salat anbauen, aber dafür haben wir zu viele Schnecken.
    Ich habe ganz viele Kräuter verteilt zwischen Blumen und Spalierobst. Ein Kompromiss im Mini-Stadtgarten.
    Frohe Ostern und liebe Grüße aus Aachen,
    Uta

  12. Ins Gemüsebeet gehören unbedingt Radieschen! Die säe ich gerne mehrmals noch nach, denn sie sind der perfekte Snack zu allen Gelegenheiten im Sommer wie zum Grillen oder Picknicken

  13. Hallo ihr zwei,

    für mich gehören definitiv Tomaten in den Gemüsegarten. Die sind so vielfältig: einfach so Maschen oder im Ofen backen, Tomatensoße für Nudel und und und 🙂

  14. Hallo Evi und Jule,
    da versuche ich doch mal mein Glück.
    In meinem Beet sollen dieses Jahr zum ersten Mal
    Bohnen wachsen.
    Liebe Grüße und schöne Ostern,
    Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.