Wir haben eine Friesentorte gebacken und sie mit wilden, kanadischen Blaubeeren gefüllt. Denn diese Früchtchen spielen die Hauptrolle beim heutigen „Bake Together – Die Backüberraschung“ Spezial*. Worum es dabei geht und wie unsere Torte zu den wilden Blaubeeren kam, erzählen wir euch.Friesentorte mit wilden Blaubeeren, der Klassiker auf craftyneighboursclub.com

Wie einige von euch vielleicht schon mitbekommen haben, war Jule im September an der kanadischen Ostküste, genauer gesagt in Nova Scottia. Auf Einladung der “Wild Blueberry Association of North America”, welche die Erzeuger wilder Blaubeeren in der ganzen Welt vertritt, durfte sie knapp eine Woche lang Land und Leute kennenlernen und viele wilde Blaubeeren naschen.Von Wilden Blaubeeren und deren Ernete auf craftyneighboursclub.com
Mit dabei war eine großartige Truppe an Bloggern: Renate von “Titatoni“, Markus – der “Backbube“, Claudia von “Dinner um acht“, Andrea von “Zimtkeks & Apfeltarte” und Marc von “bake to the roots“. Wie es war? Das erzählt Jule demnächst mal ganz ausführlich. Nur so viel, allen hat diese knappe Woche ausserordentlich gut gefallen und aus Kollegen sind Freunde geworden – Best Blueberry Friends Forever (BBFF) 💙!

Die besten BBFF, zu Gast in Kanada

„Bake Together – Die Backüberraschung“

Inspiriert von dieser Reise und den wilden Blaubeeren, entstand die schöne Idee unter uns Bloggern, ein kleines Bake Together zu veranstalten.

Einmal monatlich findet bei Andrea von “Zimtkeks & Apfeltarte” und Marc von “bake to the roots” ein Back-Event mit dem Namen „Bake Together – Die Backüberraschung” statt. Dafür überlegt sich jeder eine feine Rezeptidee, mit einer vorher festgelegten Zutat. Keiner von beiden weiß vorher, was der andere genau zaubert.

Wir freuen uns sehr, dass wir heute bei dieser Veranstaltung zu Gast sein dürfen. Nun ratet mal, wie die Zutat der heutigen BBFF-Special-Ausgabe heißt?
 Bake together spezial, wilde kanadische Blaubeeren

Yes, wilde, kanadische Blaubeeren*, of course!

Diese werden übrigens ausschließlich als TK-Ware per Containerschiffe zu uns exportiert und ihr findet sie im gut sortierten Supermarkt. Ganz viel Wissenswertes zu diesen gesunden Beeren und einen Bericht über unsere Reise gibt es hier nachzulesen.

Hui, wir sind schon ganz gespannt, was Renate, Markus, Andrea und Marc heute gebacken haben. Schaut unbedingt auch gleich auf den Blogs der Vier vorbei, aber vorher gibt es erstmal von uns eine ordentliche Stärkung.
Friesische Blaubeer Torte nach einem Rezept von Craftyneighboursclub

Wie die Friesentorte zu den wilden Blaubeeren kam

Schon lange wollten wir mit euch unser Rezept für eine Friesentorte teilen. Diese üppige Torte ist ein Winterklassiker in Norddeutschland, vor allem an der friesischen Küste.
Unser Rezept haben wir von einer lieben Freundin aus Keitum, die uns damit einige Wintertage auf Sylt versüßt hat. Wir verwenden für unser Rezept einen Mürbeteig, der bereits einen Tag vorher gebacken wird. Dadurch ist die Torte fein mürbe, schmeckt schön saftig und läßt sich gut schneiden.
Ausserdem verwenden wir eine kleine Springform mit 18 cm Durchmesser. Wenn ihr diese Torte nach backen möchtet und eine große Form verwendet, muss die Menge entsprechend angepasst werden.
Das Originalrezept wird mit selbst gemachtem Pflaumenmus gebacken. Aber da unsere CHALLENGE heute “wilde, kanadische Blaubeeren” heißt, haben wir kurzerhand einen feinen Blaubeer Aufstrich hergestellt.
Friesentorte by craftyneighboursclub.com
Dazu passt ein schöner starker Friesentee mit einem Löffelchen Sahne. Apropos, unsere Tortensahne haben wir mit etwas Maplebutter verfeinert!
Diese besondere Zutat haben wir auf der Sugar Moon Farm in Tatamagouche kennengelernt und gleich ein Glas mit nach Deutschland genommen. Für unser Rezept haben wir euch Ahornsirup aufgeschrieben, der passt genauso gut dazu.

Friesentorte mit wilden BlaubeerenFriesentorte mit wilden Blaubeeren – unser Rezept

 Für den Mürbeteig werden
150 Gramm Weizenmehl mit
einer Messerspitze Weinstein-Backpulver,
1 Päckchen feinstem Vanillezucker
80 Gramm Creme Fraiche und
90 Gramm sehr kalter- in Flöckchen geschnittener- Butter verknetet und zu einer Kugel geformt. Dieser Teig muss vor der Weiterverarbeitung mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.

Für die Streusel werden
80 Gramm Weizenmehl mit
40 Gramm Rohrohrzucker, 
einem Teelöffel Vanillezucker und
einer Prise geriebenen Tonkabohne vermengt und mit
50 Gramm sehr kalter- in Flöckchen geschnittener- Butter zu Streuseln verknetet
Diese müssen vor der Weiterverarbeitung mindestens eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen.
Die beiden Grundteige werden gedrittelt und dann wie folgt, weiterverarbeitet.

Den Boden herstellen

Der Mürbeteig wird 3x ausgerollt und jeweils als Boden in die Springform gelegt. Unser Tipp: achtet darauf, dass der Teig etwa 1 cm über den Rand reicht. Mürbeteig zieht sich beim Backen etwas zusammen.
Die Streusel werden gleichmässig auf alle drei Böden verteilt. Backt jeden Boden etwa 14 Minuten bei 200 Grad. Die Backzeit variiert etwas, je nach Ofen. Fertig ist der Boden, wenn der Rand ganz leicht gebräunt ist. Der Teig wird noch etwas weich sein.
Nun kommt ein Arbeitsschritt, für die oberste Lage der Tortenböden. Aus einem gebackenen Boden werden entweder Kuchenstücke, oder wie bei uns, Kreise ausgestochen. Das gelingt am Besten, wenn der Boden gerade aus dem Ofen kommt. Dann ist der Teig noch weich und lässt sich gut schneiden.
Da wir unsere Böden bereits am Vortag gebacken haben, kommen diese in eine Box in den Kühlschrank, bis zur Weiterverarbeitung.
Friesentorte mit wilden Heidelbeeren

Die Füllung zubereiten

Für den Aufstrich aus wilden Heidelbeeren werden
300 Gramm (eine Packung) TK Heidelbeeren aus Kanada aufgetaut und mit
150 Gramm Gelierzucker und
dem Saft einer Zitrone und etwas
Tonkabohne, feingemahlen, zu einer Marmelade verkocht.

Das Ganze darf ein paar Minuten abkühlen, bevor die Torte zusammengesetzt wird.Friesentorte mit wilden Blaubeeren Auf die beiden Böden wird nun der Blaubeer-Aufstrich verteilt. Darüber kommt die ordentlich fest geschlagene Sahne, die mit einem Löffel Ahornsirup gesüßt wird. Wir haben für unsere Torte 500 ml Konditorsahne verwendet. Wenn ihr die Sahne fester mögt, kann etwas Sahnesteif hinzugegeben werden.

Die beiden Böden werden vorsichtig übereinander gestapelt und mit den ausgestochenen Kreisen und einem Klecks Blaubeer-Aufstrich garniert.

Wer mag, streut noch etwas Puderzucker darüber.Friesentorte mit wilden Blaubeeren
Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und sind ganz gespannt, auf eure Kommentare.

Habt ihr schon mal eine Friesentorte probiert? Und womit verbindet ihr Blaubeeren? Gibt es vielleicht ein ganz besonders Rezept, dass in eurer Familie immer wieder gerne nachgebacken wird?

Habt es gemütlich heute, Happy Sunday!

Evi & Jule

Wenn du unseren Blog magst, dann kannst du ihn per Newsletter oder bei Bloglovinabonnieren und uns auf Facebook , Pinterest oder Instagram folgen. Ganz einfach rechts in der Seitenleiste.

 

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

8 comments on “Wie die Friesentorte zu den wilden Blaubeeren kam – unser Rezept zum “Bake Together– Die Backüberraschung“ Spezial*”

  1. Legga!
    Das Rezept muss ich mir gleich mal abspeichern … ich liebe Blaubeeren!
    Ich freue mich auch schon auf die Reiseberichte von Jule, dass war sicherlich ein großartiges Abenteuer!
    Und jetzt muss ich bei den anderen mal vorbeischauen …

    Liebe Grüße, Ines!

  2. Ihr Lieben,

    bis heute kannte ich keine Friesentorte, aber jetzt möchte ich sie unbedingt probieren! Eure Bilder machen richtig Appetit und ich finde, dass Kuchen aus der kleinen Springform immer besonders schön aussehen. Hier gab es gestern Cheesecake ohne Boden (auch aus der kleinen Form) mit Blau- und Himbeeren drauf – nicht so edel, aber auch lecker!

    Danke für das tolle Rezept und ❤️-liche Grüße von Fee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.