Unser heutiger Beitrag ist allen Seemannsbräuten und Gartenpiraten gewidmet, die uns hier so zahlreich lesen! Wir haben euch ein Ankerkissen mitgebracht, ein richtiges Crafty Unikat! Und mit etwas Glück schmückt es schon bald euren Gartenstuhl oder die Kajüte! Wollt ihr mal schauen?Stoff im Denim Look färben und ein Ankerkissen nähen? Mit unserer Anleitung auf craftyneighboursclub.com ganz einfachAus DO it yourself, wird heute DYE it yourself! Wir haben mit Textilfarben von Simplicol experimentiert und eine neue Färbetechnik für uns entdeckt. Dabei ist dieses Ankerkissen im Denim Style entstanden.

Upcycling mit Textilfarben

Als uns Simplicol neulich fragte, ob wir mit ihren Farben eine Upcycling-Idee ausprobieren möchten, hatten wir sofort dieses Ankerkissen im Kopf. Wir könnten alte Kopfkissenbezüge einfärben und etwas ganz Neues daraus nähen! Gesagt, getan!

Ausserdem war das eine super Möglichkeit, einmal diesen Farbverlauf zwischen Dip Dye und Ombre Look selbst zu färben, den man jetzt auf vielen Stoffen sieht. Der fertige Stoff sollte einen Tag am Meer abbilden, mit feinen Blau- und Grünschattierungen und einem Tupfen Gelb. Dafür haben wir uns von Simplicol Marine-Blau und Maisgelb ausgesucht. Die Farben werden in Pulverform angeboten und lassen sich leicht dosieren. Eine Packung hat genug Farbe, um 200 Gramm Stoff zu färben. Soviel haben wir aber gar nicht benötigt.Wie du Stoffe in Dip Dye Look einfärbst, erklären wir auf craftyneighboursclub.comIhr erinnert euch vielleicht, dass wir im letzten Jahr die Shibori – Färbetechnik ausprobiert haben? Das war ja schon ein wenig Aufwand!
Umso erfreuter waren wir, das Färben mit Simplicol so einfach und fix geht. Wir haben zum Färben nur eine Schüssel warmes Wasser, das Färbepulver, Fixierpulver und Handschuhe benötigt. Auf der Webseite von Simplicol gibt es tolle Tipps, was man beim Färben beachten muss und wie die Farbe auf dem Stoff fixiert wird.

Ankerkissen im Denim Style

Für unser Ankerkissen haben wir zwei verschiedene Farbverläufe ausprobiert. Wie ihr oben auf dem Bild seht, haben wir den ersten Kissenbezug unterschiedlich tief und lang in ein blaues Farbbad getaucht.
Der zweite Stoff wurde genauso behandelt, kam anschließend aber noch in ein maisgelbes Tauchbad. Dort durfte er eine Minute verbleiben. Auf dem unteren Bild seht ihr das Ergebnis. Das Gelb ist wirklich nur hauchzart zu erkennen. Aus Kork haben wir ein AHOI ausgeschnitten und die Buchstaben mit Textilkleber mittig auf die Kissenseite geklebt.
Unsere Anleitung für ein selbstgenähtes Ankerkissen mit Korkapplikation auf craftyneighboursclub.com

Unsere Anleitung für ein selbstgenähtes Ankerkissen auf craftyneighboursclub.com

Nähanleitung und Schnittmuster für das Ankerkissen

Für dieses Projekt haben wir kein eigenes Schnittmuster entworfen. Dafür aber im Netz einen Schnitt gefunden, der uns super gefallen hat. Auf dem englischsprachigen Blog “Camelot Fabrics” gibt es eine Nähanleitung für das Ankerkissen, mit kostenlosem Schnittmuster zum Download.
Wem es auf English zu kompliziert ist, der findet auf “Mamas Kram” eine deutschsprachige Schritt-für-Schritt Nähanleitung für Buchstabenkissen mit Loch in der Mitte. Da die Arbeitsschritte quasi gleich sind, gelingt der Anker auch super mit der Nähanleitung von Doris.

⚓ Wie versprochen, darf sich einer unserer lieben Leser schon bald über dieses Ankerkissen freuen! Unter allen, die uns in den Kommentaren zu diesem Beitrag schreiben, werden wir einen Gewinner ermitteln. Dann liegt ein bisschen Crafty Heimathafen schon bald in eurem Strandkorb – na, wie wäre das?

Unsere Anleitung für ein selbstgenähtes Ankerkissen im Denim Look auf craftyneighboursclub.com

Verlosung und Teilnahmebedingungen

1. Hinterlasst uns unter diesem Beitrag einen Kommentar. Vielleicht verratet ihr uns, mit welchen Farben von Simplicol ihr gerne einmal arbeiten würdet oder was ihr unbedingt mal einfärben möchtet.

2. Im Kontaktformular muss eine E-Mail Adresse angegeben werden, unter der wir euch im Falle eines Gewinnes benachrichtigen können. Diese ist nicht öffentlich sichtbar. Bitte tragt die Email NICHT als Kommentar ein.

3. Ihr müsst mindestes 18 Jahre alt sein und eine deutsche oder österreichische Lieferadresse angeben können (keine Packstation).

4. Das Gewinnspiel darf gerne auf euren Socialmedia Kanälen geteilt werden, das ist aber keine Bedingung.

5. Der Gewinn kann nicht ausgezahlt werden, wir übernehmen keine Haftung bei Verlust auf dem Postweg, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

6. Es ist nur eine einmalige Teilnahme zulässig, Mehrfachteilnahmen werden automatisch disqualifiziert.

7. Das Gewinnspiel endet am Freitag, den 31.03. 2017 um 23:59 Uhr. Es gilt der Zeitstempel des Kommentars.

Der Gewinner wird von uns per Email direkt benachrichtigt. Wir drücken euch die Daumen und freuen uns auf eure lieben Worte!

Wir verlosen ein selbstgenähtes Ankerkissen auf craftyneighboursclub.com

Dieses DIY ist in Kooperation mit Simplicol entstanden. Wir bedanken uns für die schöne Zusammenarbeit und dafür, dass wir eure Textilfarben ausprobieren durften. Wir haben da noch ein paar schöne DIY-Ideen für den Sommer im Kopf!

Herzlichst, Evi & Jule

Wir schicken unser Ankerkissen im Denim Style heute zu Handmade on Thuesday und den Dienstagsdingen.

Wenn du unseren Blog magst, dann kannst du ihn per Newsletter abonnieren und uns auf Facebook , Pinterest oder Instagram folgen. Ganz einfach rechts in der Seitenleiste. Wir freuen uns auf dich!

25 comments on “Upcycling mit Textilfarben – ein Ankerkissen im Denim Style ⚓ {Verlosung & Werbung}”

  1. Ihr habt solch tolle Ideen… Wahnsinn! Das Ankerkissen ⚓️ würde sich auch richtig gut auf unserer Terrasse machen…
    I ❤️It!

  2. Ich bin seeeehr beeindruckt von der Färbetechnik in Meeresoptik… das ist ja wirklich schon Kunst!
    Wird sicher bald ausprobiert!!

  3. Guten Abend!
    Das Kissen ist total schön geworden. Ein bisschen maritimer Flair würde mir hier in Dortmund gut tun. Und die neue Familiengalerie im Schlafzimmer würde so zum Heimathafen werden.
    Liebe Grüße
    Mareike

  4. Hallo liebe Mädels,

    Ich hüpfe wie der Wirbelwind noch mit ins Lostöpfchen, denn ich würde dieses Kissen sooo gerne für meinen Käpt’n (und Lieblingsmann) Klaus gewinnen.

    Wir sind Südholland- und Zeelandfans und lieben das Maritime.

    Da ich auch in Sachen Bekleidung den Maritimen Look liebe und helblau die Farbe ist, die mir am besten steht, würde ich ein weite weisse Leinen Sommerhose mit den Simplicolfarben in diesem Farbton batiken.

    Ich wünsche Euch Lieben noch einen schönen Feierabend und sende fröhliche Grüße vom Niederrhein x

    Lony

  5. Soooooo toll! Ich liebe Anker und blau ist auch total meine Farbe!
    Ich würde einen Stoff in rosa einfärben und meinem Mädchen ein Shirt oder Kleid nähen! 🙂 dann ein Plott drauf und der Sommer kann kommen…

  6. Hallo ihr zwei, ich bin zwar keine Seemannsbraut, dafür heiße ich Seemann, da passt das doch wie die Faust aufs Auge. Einfärben würde ich gerne einen Tischläufer in verschiedenen Grüntönen.
    Schöne Woche wünscht
    Renate aus Kaisheim

  7. Wirklich ein tolles Kissen…. dass einer “Ankersüchtigen” aus meinem Umfeld gefallen würde – sie sammelt wirklich alles mit Ankern!

    Einige schwarze Klamotten könnten mal wieder eine Auffrischung vertragen.
    Die besondere Technik möchte ich allerdings erst einmal üben….
    Schöne Grüße
    Birgit

  8. Wie zauberhaft der Anker doch ist! Als Nordkind mit Heimweh hüpft mein Herz riesig in die Höhe. 🙂

    Ich denke ich würde mich nicht direkt auf eine Farbe festlegen wollen. Vielmehr würde ich denk ich experimentieren und mein Glück probieren, was Spannendes als Ergebnis rauskommt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Seija

  9. Hallo,
    Das Kissen ist wirklich traumhaft schön und würde perfekt in das kommende Kinderzimmer von unserem kleinen Wunder passen. Dieses soll nämlich maritim werden. Mit simplicol färbe ich schon ewig aber meist in der Waschmaschine, di dip dye Technik wäre aber durchaus mal was, was man ausprobieren könnte.

    Lg

  10. Für mich wäre es ein Supergewinn, da ich überhaupt nicht nähen kann!
    Und gerne würde ich mein Haupt auf eurem schönen Ankerkissen legen!
    Liebe Grüße,
    Kirsten

  11. Tolle Idee! Ich beweundere immer die Leute, die nähen können. Bis jetzt habe ich mich nur an kleinen Kissen getraut aber vielleicht traue ich mich bald auch an so ein schönes Projekt ran! Ich färbe seit Jahren mit simplicol, gerade wenn lieb geweordene Kleidungsstücke Flecken haben, die nicht entfernt werden können. So kann ich mich wieder über meine Lieblingsstücke freuen! Der Ombre Look gefällt mir unheimlich! Eine gute Inspiration für meine diversen DIY projekte! Das Kissen wäre für das maritime Kinderzimmer meines Sohnes, das wir momentan renovieren, eine super Ergänzung und würde dem Ganzen einen besonderen Touch verleihen! Liebe Grüße Maria

  12. Hallo ihr lieben Crafty-Mädels,
    das Ankerkissen ist der absolute Traum eines jeden – maritim schlagenden – Herzens, also meines! 😉
    Da versuche ich doch direkt mein Glück und springe mit in den Lostopf, damit es bei mir einzieht. Ich plane meinem Sohn zum 2. Geburtstag ein Tipi zu nähen. Den weißen Stoff habe ich schon und dank eurer tollen Idee liebäugle ich nun, es im coolen Dip-Dye-Look und in den Farben Opal-Petrol und Karibik–Türkis einzufärben. Das wird sicher klasse aussehen! Danke für den tollen DIY-Tipp.
    Liebe Grüße
    Regina (von http://www.kleineherzensdiebe.com)

  13. Was für ein tolles Kissen. Das wäre genau das Richtige für meinen Mann, der morgen Geburtstag hat und derzeit seinen Segler von innen ausbaut.
    Meine Erfahrung mit Färben liegt schon ganz viele Jahre zurück. Die Shibori Technik interessiert mich ganz besonders und spätestens wenn wir mit unseren Renovierungen im Haus durch sind, werde ich mich daran versuchen. Welche Farbe es dann wird weiß ich jedoch nicht.
    Herzlichst Ulla

  14. Oh ein Traum! Das Kissen sähe ja toll im frischrenoviertem Zimmer meine Sohnes aus!

    Ich habe schon mal in der Waschmaschine mit Simplicol gefärbt. Aber Dip dye wollte ich auch schon immer mal ausprobieren. Am liebsten eine Tischdecke in hellgrün.

    LG Kathrin

  15. Wow , die sehen klasse aus !
    Ich habe früher ganz viel mit Simplicol gearbeitet. Ich habe T-shirts gefärbt ( hauptsächlich gebatikt) und Tücher und Turnschuhe und und und . Zuletzt als die Kinder noch ganz klein waren .
    Euer Beitrag macht richtig Lust wieder damit anzufangen !!!
    LG Sandra

  16. Was ein schönes Kissen, das würde perfekt in unseren Strandkornb im Garten passen. Sollte ich nicht die glückliche Gewinnerin sein, dann muss ich mir wohl selber eines färben…
    LG Simona

  17. Ui, ist das ein schönes Kissen. Als Nordlicht möchte ich es so gern haben für meinen Wohnwagen an der Kieler Förde, das wäre toll!
    Ich würde gern mal mit den kids in meiner Betreuten Grundschule T-Shirts färben, nach den Osterferien geht es los!
    Ich wünsche euch allen noch einen wunderbaren sonnigen Tag!
    Lg
    UTE

  18. Guten Morgen Evi, guten Morgen Jule,
    euer Kissen sieht klasse aus, ich bin direkt verliebt. *-*
    Ich selbst habe schon viele gute Erfahrungen mit Simplicol gemacht. Sei es die langweilige weiße Bettwäsche, die in ein schickes Unikat verwandelt wurde oder das Geburtstagsgeschenk für meinen Lieblingsmenschen. Dafür habe ich ein kleines Kissen eingefärbt und mit Hilfe von Freezer Paper einen Spruch drauf gepinselt. Das hat Spaß gemacht und war super easy. 🙂
    Einen schönen Tag wünscht euch
    Wiebke

  19. Moin ihr zwei
    Das ist so schön, daß ich nicht widerstehen kann und mein Glück einfach mal versuchen muß.
    Ich glaube, eine weiße Jeans in der Färbetechnik könnt mir auch gefallen
    Liebste Grüße von der Hanseatentochter
    Annette

  20. Wow Mädels, das ist ja super toll geworden! Ich hab mich bisher noch nicht dran getraut, diesen Farbverlaufs-Look selbst zu färben…..aber jetzt vielleicht mal…..sieht so klasse aus!
    Liebe Grüße
    Smilla

  21. Oh wie toll ist der Anker denn bitte? Ich als nach Bayern verschlepptes Nordlicht brauche den bitte unbedingt.
    Ich färbe öfter mit den Simplicol Farben, aber noch nie in dieser Technik. Ich würde sehr gerne mal weiße Stoffschuhe damit einfärben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.